ORI optics research and information GmbH

EVITA—System

 

Beim EVITA –System (Environment Video Interactive Telemedicine Application) handelt es sich um speziell für medizinische Zwecke entwickeltes modulares Videokonferenzsystem, das, ausgehend von einem Server mit unterschiedlichen Komponenten ausgestattet werden kann.
Es weist im Vergleich zu den Standard-Videokonferenzsystemen folgende
Vorteile auf:

 

Volle Integrität:

Das System basiert auf einer Befundungsworkstation, Bei Bedarf können im lokalen Netz weitere EVITA-Workstations an den Server angeschlossen werden. Diese können prinzipiell interaktive Telekonsultationen im lokalen Netz untereinander durchführen, ohne dass die Daten vor der Untersuchung explizit ausgetauscht werden müssen.

 

Bildqualität:

Die Patientenuntersuchung erfolgt durch die Übertragung von fernsteuerbaren Kamerabildern mit einer im Vergleich zu Standard-Videokonferenzsystemen vierfachen Auflösung (4CIF/4SIF) und gewährleistet dadurch höchste Farbqualität und Bildschärfe, die mit herkömmlichen Videokonferenzsystemen nicht zu erreichen sind.

 

Benutzungsoberfläche:

Eine an die Anforderungen der Psychiatrie speziell angepasste Steuerungssoftware für die Untersuchungskameras ist ein herausragendes Merkmal dieses System im Vergleich zu den Standard-Kommunikationsystemen.

Dabei ist durch Einhandbedienung (PC-Maus) eine exakte Kamerapositionierung in Bruchteilen von Sekunden möglich.

 

Hardwareunabhängigkeit:

Die Untersuchungs-Workstation kann dank der Anwendung von Browser-Technik auf unterschiedlichen Hardwareplattformen (PC,MAC usw.) benutzt werden.

 

Betriebssystem-Unabhängigkeit:

Die Software Werkzeuge für die Online-Untersuchung und DICOM Viewer können durch die Implementierung in Java und XML unter unterschiedlichen Betriebssystemen eingesetzt werden. Diese Möglichkeit ist besonders für die weitere Vernetzung wichtig, z.B. für die Integration in ggf. existierende Krankenhaus‑Informationssysteme.

 

Einsetzbarkeit in heterogenen Netzen:

Bedingt durch ein modulares Design kann dieses System in heterogenen Rechnernetzen durch die Integration von ISDN, DSL, ATM und Giga-Bit eingesetzt werden.

 

Skalierbarkeit:

Der EVITA-Server ist in der Lage, eine steigende Anzahl heterogener Clients zu bedienen. Diese Eigenschaft kommt besonders bei einer multiplen Diagnostik zum tragen z.B. mit zusätzlicher Konsultation aus anderen Abteilungen.

 

 

 

EVITA Z1        (Datenblatt)

EVITA Z1-M   (Datenblatt)

EVITA L1        (Datenblatt)

EVITA L1-M   (Datenblatt)